Chronik

Die Fußballsparte gehörte neben Leichtathletik, Turnen und Tischtennis zu den Gründungsabteilungen unseres Vereines. Der erste "Fachausschuss Fußball", gegründet am 22.01.1971, bestand aus dem Fußballobmann Johann Wolterink sowie aus den vier Fußballwarten Hermann Akkermann, Karl Davids, Richard Frerichs und Eberhard Lücht.

 

 

Die Fußballsparte feierte im Herrenbereich viele Höhen, muss aber auch immer wieder durch Tiefen marschieren.

1971/72  


Im ersten Jahr nach der Gründung (1971) wurde eine Herrenmannschaft für den Punktspielbetrieb angemeldet. Die Anzahl der aktiven Spieler hatte sich bis 1972 soweit erhöht, das zur neuen Saison bereits zwei Herrenmannschaften für den Punktewettkampf gemeldet werden konnten. 

 

Ein gewählter Ausschuß für den Sportplatzbau nahm Anfang 1971 seine Arbeit auf. Bereits die Saison 1971/72 konnte auf eigenem Sportplatz durchgeführt werden. Die 1.Herren spielt zu diesem Zeitpunkt in der 2.Kreisklasse Norden um Punkte. Die Saison konnte mit 32:4 Punkten und 73:12 Toren abgeschlossen werden. Mit je 13 Treffern platzierten sich Hero Frerichs, Alfred Giesselmann und Hinrich Mennenga ganz vorne in der Torschützenliste.

 

Die offzielle Einweihung des neuen Sportplatzes fand am 12.06.1972 im Rahmen einer Fußballveranstaltung.

1972/73

 

In dieser Spiezlzeit konnte neben den zwei Herrenmannschaften noch eine Alte Herren gemeldet werden. Diese bestritt ausschließlich Freundschaftsspiele und nahm an Pokalturnieren teil.

 

Das nächste Ziel des Vereins war die Errichtung eines eigenen Sportheimes. Mit viel Engagement wurde dies angestrebt und erreicht. Am 07. Oktober 1972 eröffnet ein Freundschaftsspiel der Alten Herren die Einweihungsfeier des neuen Fortuna-Sportheimes.

 

In dieser Serie gelang der 1.Herren der Aufstieg in die 1.Kreisklasse. Die Mannschaft wurde in den ersten Jahren von Johann Wolterink trainiert.

 

Erstmalig besuchte unsere 1.Herren am 28.04.1973 den holländischen Dorfverein "Wirdum" in Westfriesland. Spätere Besuche und Gegenbesuche folgten.

1973/74 - 1978/79

 

Während der Jahreshauptversammlung vom 24.02.1974 wurde erstmalig ein Vereinsmitglied zum "Sportler des Jahres" gewählt. Die Wahl fiel auf den Fussballer Paul Kempny. Dieser Paul Kempny übernahm ab der Saison 1974/75 auch das Traineramt der 1.Herren. Über viele Jahre hinweg sollte sein Einsatz den Werdegang des Wirdumer Fußballs prägen. 

 

So wurde kontinuierlich über fünf Jahre lang der Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse Norden erreicht. Die Saison 1978/79 beendete die 1.Herren mit dem zweiten Tabellenplatz. Die Meisterschaft wurde im entscheidenden Spiel sehr knapp verfehlt, das mit 1:0 verloren ging. Der Aufstieg in die neue 1.Kreisklasse Aurich konnte trotzdem erreicht werden. Durch eine Neueinteilung wurde die damalige Kreisliga in die neu gestaffelte 1.Kreisklasse Aurich umbenannt. "Dieser Erfolg ist auf sehr gute Trainingsbeteiligung, gute Kameradschaft und auf den unbedingten Willen zum Sieg zurückzuführen" erklärte damals Trainer und Obmann Kempny.

1979/80


Im ersten Jahr der Serie 1979/80 in der neuen Spielklasse, der 1.Kreisklasse Aurich hatte es unsere 1.Herren sehr schwer. Der Klassenerhalt konnte jedoch erreicht werden. Eine 2.Herren spielt in der 3.Kreisklasse Aurich um Punkte. Weitere Herrenmannschaften waren zu dieser Zeit nicht aktiv.

1980/81

 

In dieser Spielzeit konnte die 1.Herren wiederum den Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse Aurich erreichen. Es wurde ein mittlerer Tabellenplatz erreicht. Die Betreuung der 2.Herren übernahm in dieser Saison Walter Wagenaar. Auch konnte in dieser Saison eine 3.Herren angemeldet werden. Diese spielte ebenfalls in der 3.Kreisklasse und wurde von Johann Booken betreut.

1981/82


In der Saison 1981/82 konnte die 1.Herren den Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse leider nicht erreichen und musste in die 2.Kreisklasse absteigen. Die 2.Herren verfehlte in ihrer Staffel der 3.Kreisklasse nur knapp die Meisterschaft. Die 3.Herren belegte einen mittleren Tabellenplatz in ihrer Staffel und konnte den "Fairneßpreis" erringen.

1982/83


Mit einer außerordentlich verjüngten Mannschaft ging die 1.Herren in die neuer Serie. Es wurde der Klassenerhalt in der 2.Kreisklasse angestrebt und auch erreicht. Die 2. und 3.Herren belegten jeweils einen Mittelplatz in ihren Klassen. Besonders erwähnenswert ist allerdings, das die 3.Herren den "Fairneßpreis" des Vorjahres wiederholen konnte.

1983/84


Diese Serie verlief dann sehr erfolgreich für die 1.Herren. Die neuformierte Mannschaft erreichte unter der Leitung von Paul Kempny die Meisterschaft mit 37:11 Punkten und 66:36 Toren und feierte die Rückkehr in die 1.Kreisklasse Aurich.

 

1984/85

 

In dieser Saison belegte die 1.Herren den 7. Tabellenplatz und erreichte damit den Klassenerhalt. Es war die erste Serie unter dem neuen Trainer Werner Winterland. Der langjährige Trainer Paul Kempny hatte dieses Amt umzugshalber aufgeben müssen. Die 2.Herren konnte in dieser Saison lediglich den letzten Tabellenplatz belegen. Eine 3.Herren konnte für diese Spielzeit nicht mehr gemeldet werden.

1985/86


Für die Serie 1985/86 belegte die 1.Herren mit dem 6. Tabellenplatz einen guten Mittelplatz. Die 2.Herren konnte den Klassenerhalt in der 2.Kreisklasse allerdings nicht erreichen und stieg ab in die 3.Kreisklasse.

1986/87


Rechtzeitig zum Start der Saison 1986/87 konnte Fortuna neben der 1. und 2.Herren auch wieder eine Alte Herren anmelden. Die Saison begann für die 1.Herren optisch und spielerisch gut. Die Mannschaft wurde von der Gaststätte Schützenhof Wirdum mit neuen Trikots ausgestattetl. Spielerisch startete das Team mit 5 Siegen und ereichte am Ende den 2.Tabellenplatz, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Kreisliga berechtigte. Dort gelang gegen spielstarke Mannschaften vom SV Großefehn und SV Blomberg jeweils ein Unentschieden. Damit gelang der Aufstieg in die Kreisliga. Dies war ein sehr großer Erfolg für Mannschaft und Trainer.

1987/88


In die neue Saison ging die 1.Herren im großen und ganzen unverändert. Die ersten drei Spiele konnten allesamt gewonnen werden und unser Team setzte sich prompt an die Tabellenspitze der Kreisliga. Danach folgte allerdings ein Leistungstknick. Die Mannschaft hatte zum damaligen Zeitpunkt aber Substanz genug und schloss die Saison mit einem mittleren Tabellenplatz ab. Die 2.Herren konnte in dieser Saison die Meisterschaft erringen, und damit wieder in die 2.Kreisklasse aufsteigen. In dieser Saison nahm auch wieder eine 3.Herren am Spielbetrieb teil. In dieser Mannschaft wurde jungen Spielern Gelegenheit gegeben, die doch etwas härtere Gangart im Herrenbereich kennen zulernen.

1988/89


Diese Serie begann für die 1.Herren ohne Trainer. Werner Winterland hatte das Traineramt aufgegeben. Mitte September übernahm Ulrich Brandt die Mannschaft, der Klassenerhalt konnte jedoch nicht mehr erreicht werden und die 1.Herren stieg in die 1.Kreisklasse ab.

1989/90


Als Folge des Abstiegs verließen diverse Spieler den Verein, so das es für die 1.Herren auch in dieser Spielzeit keine Leistungssteigerung gab. Mit Jan Frerichs und Johann Booken als Trainer sollte der erneute Abstieg verhindert werden. Dies Vorhaben gelang allerdings nicht und es folgte der Absturz in die 2.Kreisklasse.

1990/91


In der neuen Saison wurde neben der 1.Herren keine weitere Herrenmannschaft mehr für Punktspiele gemeldet. Die Trainingsleitung der 1.Herren übernahm Martin van der Werff. Eine Harmonie zwischen Trainer und Spielern sollte sich jedoch nicht entwickeln. Eine Motivation und Leistungssteigerung der Mannschaft wollte so nicht gelingen. Martin van der Werff gab das Traineramt bereits nach dieser Saison wieder auf.

1991/92


Zu Beginn der Saison konnte mit Rainer Ulferts aus Loppersum ein Nachfolger für das Traineramt der 1.Herren gefunden werden. Ein großer Gewinn, wie sich schnell herausstellte. Die 1.Herren konnte gute Spielerzugänge verzeichnen und am der Serie unter der neuen Leitung auf Anhieb den Staffelsieg erringen und damit die Rückkehr in die 1.Kreisklasse feiern. Parallel zum Höhenflug konnte auch wieder eine neue 2.Herren aufgebaut werden. Um die Geschicke der Mannschaft kümmerte sich Rudolf (Rudi) Kruse.

1992/93

 

In der Serie 1992/93 konnnte die 1.Herren wiederum den Erhalt in der 1.Kreisklasse erlangen, nachdem die Mannschaft die ganze Saison über um den Klassenerhält kämpfen musste Die 2.Herren belegte in der 3.Kreisklasse den 8. Tabelenplatz.

 1993/94

 

Auch in dieser Saison konnte die 1.Herren mit einem 8. Tabellenplatz den Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse erreichen. Die 2.Herren belegte am Ende der Saison den 9. Tabellenplatz in der 3.Kreisklasse.

1994/95

 

Mitte der Saison legte Rainer Ulferts sein Traineramt in der 1.Herren nieder. Grund dafür waren fortlaufende schlechte Leistungen sowie ein Fußballdebakel in Hinte, wo das Team mit 11:2 verloren hatte. Bis zum Saisonende übernahmen Ulrich Brandt Okkel Folkerts die Betreuung der Mannschaft und konnten das Team am Ende der Serie auf den 9. Tabellenplatz führen. Dieser Platz berechtigte die Mannschaft zur Qualifikation für die Kreisleistungsklasse, die nach einer Spielreform als Puffer zwischen der Kreisliga und der 1.Kreisklasse eingeführt wurde.

 

Die 2.Herren, die gut in die Saison starten konnte, brach während der Serie zunehmends ein und belegte zum Ende der Serie lediglich den 11. Tabellenplatz in der 3.Kreisklasse.

1995/96

 

Zur Serie 1995/96 übernahm Ulrich Brandt das Traineramt der 1.Herren dann komplett. Als Co-Trainer fungierte fortan Rudi Kruse, der bislang für die 2.Herren verantwortlich gewesen war. Die 2.Herren wurde jetzt von Peter Mennengas als Spielertrainer geleitet. In der 1.Mannschaft wurden nach dem Abgang einiger etablierter Spieler viele junge Spieler eingebaut. So gelang der Mannschaft zwar eine gute Hinserie, doch in der Rückrunde konnte noch das erste Spiel gewonnen werden, danach folgten ganze zehn Niederlagen. Erst das allerletzte Spiel konnte wieder siegreich gestaltet werden, was noch gerade den Klassenerhalt bedeuten sollte. Die 2.Herren belegte am Ende der Serie den 10. Tabellenplatz in der 3.Kreisklasse.

1996/97

 

Zum Ende der Hinrunde gab es in der 1.Herren einen Trainerwechsel. Auf den Wirdumer Ulrich Brandt folgte der Emder Hinrich Weerts, der früher jahrelang für den VfB Stern Emden gespielt hatte. Sportlich verbesserte sich die Mannschaft dadurch aber nicht, und spielte erneut gegen den Abstieg. Am Ende der Saison gelang mit dem 12. Tabellenplatz erneut der Klassenerhalt.

1997/98

 

Auch im zweiten Jahr unter Trainer Hinrich Weerts zeigte die 1.Herren keine Leistungssteigerung. Folglich stand am Ende der Serie der Abstieg in die 1.Kreisklasse zu Buche. 

1998/99

 

Nach dem Abstieg aus der Kreisleistungsklasse übernahm Rudi Kruse die Betreuung der 1.Herren. Nach dem Abgang einiger Leistungsträger kam die Mannschaft überhaupt nicht in Tritt und mußte am Ende der Saison erneut einen Abstieg hinnehmen. Als Tabellenletzter stieg das Team in die 2.Kreisklasse ab.

1999/2000

 

Unter Spielertrainer Peter Mennenga gelingt es der 1.Herren am Ende der Saison einen Aufstiegsplätze zu belegen. Damit gelingt dem Team die sofortige Rückkehr in die 1.Kreisklasse.

2000/01

 

Die 1.Herren konnte einen gesicherten Mittelfeldplatz in der 1.Kreisklasse erreichen. Damit konnte als Aufsteiger in der neuen Liga die Klasse gehalten werden. Erfreulich war weiterhin, das zu Saisonbeginn einige abgewanderte Spieler zu ihrem Heimatverein zurückgekehrt waren.

2001/02

 

Auch dieser Saison gelang der 1.Herren mit dem Tabellenplatz der Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse. Die Betreuung der Mannschaft hatten zu Saisonbeginn das Brudergespann Gerhard und Johannes Fleetjer übernommen.

2002/03

 

Wie in der vorigen Saison gelang der 1.Herren der Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse. Der zehnte Tabellenplatz sollte dafür ausreichen. Zum Ende der Saison wurde der Zusammenschluss mit dem Nachbarverein TSG Grimersum beschlossen, die ihrerseits aus der Kreisleistungsklasse abgestiegen waren.

2003/04

 

Die neu gegründete Spielgemeinschaft mit der TSG Grimersum startete mit zwei Herrenteams für Punktspiele sowie einer Alten Herren, die ausschließlich Punktspiele austrug. Die 1.Herren startete stark in die Saison und spielte unter Trainer Theo Hildebrandt um die vorderen Plätze mit. Nachdem zum Ende der Hinserie alle Spitzenspiele knapp verloren wurden, fiel die Mannschaft in der Hinrunde völlig zurück und belegte zum Ende der Serie einen enttäuschenden zehnten Tabellenplatz. Die 2.Herren durfte in der 2.Kreisklasse starten und belegte dort unter der Leitung von Wilfried Siebelts, Thorsten Busche und Johanens Fleetjer in der Staffel 1 einen guten sechsten Platz. 

2004/05

 

Die 1.Herren belegte am Ende der Saison den fünften Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse. Bei der Vergabe der Aufstiegsränge blieb unser Team damit wieder außen vor. Die 2.Herren konnte nicht an die gute Vorsaison anknüpfen und musste sich am Ende der Saison mit dem letzten Tabellenplatz vorlieb nehmen.

2005/06

 

Die 1.Herren musste zu Saisonbeginn den Weggang mehrerer Leistungsträger verkraften. Dies sollte mit jungen Spielern, die aus der A-Jugend bzw. 2.Herren hochrückten, aufgefangen werden. Dies Vorhaben gelang aber keineswegs, so dass die Mannschaft zum Ende der Saison lediglich den zehnten Tabellenplatz erreichte, was noch zum Klassenerhalt ausreichte. Die 2.Herren spielte weiterhin in der 2.Kreisklasse um Punkte und belegte dort zum Ende der Saison den elften Tabellenplatz. 

2006/07

 

Zu Beginn der Serie folgte ein Trainerwechsel bei der 1.Herren. Conrad Weyers übernahm die Nachfolge von Theo Hildebrandt, der die Mannschaft zuvor 3 Jahre betreut hatte. Mit einigen neuen Spielern startete die Mannschaft erwartungsvoll in die neue Saison. Am Ende sollte der vielumjubelte Aufstieg in die Kreisleistungsklasse folgen. Die 2.Herren blieb in der 2.Kreisklasse sieglos und belegte am Ende den letzten Tabellenplatz. Die Betreuung der Mannschaft teilten sich in dieser Saison Wilfried Siebelts und Thorsten Busche, da Johannes Fleetjer als Betreuer zur 1.Herren aufrückte. 

2007/08

 

Zu Saisonbeginn wurden drei Herrenmannschaften für den Punktspielbetrieb gemeldet. Nach dem Aufstieg spielte die 1.Herren in der Kreisleistungsklasse um Punkte. Dort startete die Mannschaft unter Trainer Conrad Weyers stark in die Saison und spielte zeitweise um die oberen Tabellenplätze mit. In der Rückserie ging der Mannschaft dann aber die Luft aus. Am Ende wurde der neunte Platz erreicht. Die 2.Herren der Vorsaison wurde zur 3.Herren. Sie spielte unter der Leitung von Thorsten Busche und Erwin Frerichs in der 2.Kreisklasse, St. IV und belegte dort am Ende den neunten Tabellenplatz. In der neu gegründten 2.Herren unter Leitung von Spielertrainer Johannes Fleetjer spielten vorrangig junge Spieler, die aus der Jugend aufgerückt waren, sowie viele Akteure, die reaktiviert werden konnten. Der sportliche Erfolg blieb zunächst aus. So wurde in der 2.Kreisklasse, St. I der letzte Tabellenplatz belegt. Eine Alte Herren trug weiterhin nach wie vor Freundschaftsspiele aus. 

2008/09

 

Nach dem einige Leistungsträger in der 1.Herren nicht gehalten werden konnten, spielte die 1.Herren von vornherein lediglich um den Klassenerhalt mit. In der Winterpause übernahmen Günter Bertram und Hans-Werner Roosmann das Traineramt von Conrad Weyers. Mit ihnen folgten einige neue Spieler dem Verein und es wurden in der Rückserie noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren. Die 2.Herren konnte sich nicht steigern und belegte unter Spieltrainer Johannes Fleetjer wie in der Vorsaison in der 2.Kreisklasse, St. IV den letzten Tabellenplatz. Die 3.Herren spielte eine starke Saison und belegte unter der Leitung von Thorsten Busche, Erwin Frerichs und Stephan Eilers einen guten sechsten Tabellenplatz in der 2.Kreisklasse, St. II.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Fortuna 70 Wirdum e.V.